Sarah Schwarz
14. März 2017 | Total Lokal

„Schön, dass sie da sind“: Neubürger in Ennepetal begrüßt

Bilder
Einen kurzweiligen Vormittag erlebten 120 Neubürgerinnen und Neubürger beim Empfang im Haus Ennepetal. (Foto: Stadt Ennepetal)

Einen kurzweiligen Vormittag erlebten 120 Neubürgerinnen und Neubürger beim Empfang im Haus Ennepetal. (Foto: Stadt Ennepetal)

Ennepetal. „Schön, dass Sie da sind“, begrüßte Bürgermeis­terin Imke Heymann am Samstagvormittag, 4. März, im Foyer des Haus Ennepetals rund 120 Neubürgerinnen und Neubürger. In den letzten sechs Monaten sind 793 Menschen in die Klutertstadt gezogen, die alle zum Neubürgerempfang eingeladen wurden.

Die Gründe, nach Ennepetal zu ziehen, waren bei den anwesenden Neuennepetalerinnen und -ennepetalern sehr unterschiedlich. Junge Familien, die sich ein Haus gekauft haben, waren ebenso vertreten wie ältere Menschen, die in die Nähe ihrer Kinder gezogen sind. Alle Gäste bekamen eine Enne­petaler-Tasche überreicht, die mit vielen Informationen und einem Gutschein für das Freizeitbad „Platsch“ gefüllt war.
Mit einer virtuellen Stadtrundfahrt animierte Bürgermeisterin Imke Heymann, sich von den Schönheiten Ennepetals persönlich zu überzeugen. Neben den Stadtteilen wurden dabei unter anderem die vielfältigen Sport- und Freizeitmöglichkeiten Ennepetals vorgestellt.
Zu den Gästen gesellten sich Florian Englert, Geschäftsführer der „Kluterthöhle & Freizeit“, der technische Leiter der Stadtbetriebe ­Thomas Pflug, Stadtbrandmeister Frank Schacht und weitere Mitarbeiter der Stadt. So konnten die Gäste auf ihre Fragen und Pläne unmittelbar Antworten und Tipps bekommen.
Nach einer kleinen Pause mit Fingerfood aus der Rathauskantine gab es eine Verlosung für Erwachsene und Kinder. Zum krönenden Abschluss des Empfangs lud Bürgermeisterin Heymann alle Anwesenden zu einer ausführlichen Führung in die Kluterthöhle ein.


Weitere Nachrichten aus Ennepe-Ruhr