Anja Schade
12. Mai 2017 | Lokalsport

Phoenix Hagen verpflichtet Dominik Spohr

Bilder
Phoenix verpflichtet den ehemaligen Göttinger Mannschaftskapitän Dominik Spohr. (Foto: Phoenix Hagen)

Phoenix verpflichtet den ehemaligen Göttinger Mannschaftskapitän Dominik Spohr. (Foto: Phoenix Hagen)

Hagen. Es war das bestgehütete „Geheimnis“ innerhalb der Stadt. Was seit einigen Tagen bereits in der Gerüchteküche die Runde machte, ist unmittelbar nach erfolgter Lizenzerteilung nun Gewissheit: Phoenix Hagen verpflichtet den ehemaligen Göttinger Mannschaftskapitän und BBL-Spieler Dominik Spohr. Spohr kehrt damit zu seinen Wurzeln, in seine Heimat zurück und unterschreibt einen Dreijahresvertrag an der Volme.
In den vergangenen vier Jahren gehörte Dominik Spohr immer zu der Kernrotation im Göttinger BBL-Kader und entwickelte sich in dieser Zeit zu einem gestandenen BBL-Spieler. Zuletzt war er im Kader der „Veilchen“ Mannschaftskapitän. Auch wenn die reinen Stats in der gerade abgelaufenen Spielzeit recht unspektakulär anmuten, waren sich die Göttinger Verantwortlichen über den großen Verlust ihres Kapitäns einig, sei Dominik Spohr doch laut Trainer Johan Roijakkers der Spieler gewesen der „mit seiner Mentalität niemals aufzugeben im Training und im Kraftraum immer den Ton angegeben hat“.
Umso größer ist die Freude seitens Phoenix Hagen. Dominik Spohr schreitet also voran und ist der erste Spieler im Kader für die Saison 2017/2018. Er wird die Rückennummer 19 erhalten.
Stimmen dazu
Dominik Spohr: „Ich freue mich sehr über die Einigung und meine Rückkehr nach Hagen. Nochmal für Phoenix Hagen auflaufen zu können und eine tragende Rolle zu übernehmen macht mich auch stolz. Ich freue mich schon jetzt auf das erste Meisterschaftsspiel in der Ischelandhalle und die Fans.“
Cheftrainer Matthias Grothe: „Wir sind sehr glücklich einen waschechten Hagener wie Dominik für unser Projekt begeistert zu haben. Dominik hat unheimlich viel Erfahrung auf BBL Niveau und bringt eine sehr hohe spielerische und physische Qualität mit. Mit 28 Jahren ist er zudem noch in der Blüte seiner Basketballkarriere und wird ein riesiger Mehrwert für unser Team auf und abseits des Feldes sein!“
Geschäftsführer Patrick Seidel: „Das passt wie die besagte ´Faust auf´s Auge´. Ich habe Dominik gleich in unserem ersten persönlichen Gespräch als echten Typen kennenlernen dürfen. Mit ihm und seiner Qualität gleich auf zwei Positionen gewinnt unser Kader für die nächsten drei Jahre an wichtiger Stabilität.“



Weitere Nachrichten aus Hagen am Mittwoch