Bärbel Taubitz
11. August 2017 | Titelseite Total Lokal

Das war Hagens Woche: Trainingsauftakt und Täterfang

Bilder
Das Team von Phoenix Hagen ist am Mittwoch in die Saisonvorbereitung gestartet. Pünktlich um 19 Uhr flogen die ersten Basketbälle durch die Arena am Ischeland. Verzichten mussten die Feuervögel jedoch nicht nur auf Matthias Grothe, sondern auch auf Marco Hollersbacher, Jonas Grof und Buay Tuach. Letzterer wird voraussichtlich an diesem Wochenende nach Problemen mit seinem Visum in Hagen eintrudeln. Marco Hollersbacher gönnen die Trainer Kai Schulze und Alex Nolte eine zehntätige Pause, nachdem der U16-Nationalspieler den gesamten Sommer durchtrainiert und an der Europameisterschaft teilgenommen hatte. Jonas Grof steckt aktuell noch in den Vorbereitungen zur Universiade Ende August. Wer die neuen Phoenix-Spieler live erleben möchte, erhält am Sonntag, 13. August, zwischen 12 und 17 auf dem „Springe – unser Hagenfest“ im Rahmen des „kinder+Sport“-Parcours die Gelegenheit dazu. (Foto: Christina Schröer)

Das Team von Phoenix Hagen ist am Mittwoch in die Saisonvorbereitung gestartet. Pünktlich um 19 Uhr flogen die ersten Basketbälle durch die Arena am Ischeland. Verzichten mussten die Feuervögel jedoch nicht nur auf Matthias Grothe, sondern auch auf Marco Hollersbacher, Jonas Grof und Buay Tuach. Letzterer wird voraussichtlich an diesem Wochenende nach Problemen mit seinem Visum in Hagen eintrudeln. Marco Hollersbacher gönnen die Trainer Kai Schulze und Alex Nolte eine zehntätige Pause, nachdem der U16-Nationalspieler den gesamten Sommer durchtrainiert und an der Europameisterschaft teilgenommen hatte. Jonas Grof steckt aktuell noch in den Vorbereitungen zur Universiade Ende August. Wer die neuen Phoenix-Spieler live erleben möchte, erhält am Sonntag, 13. August, zwischen 12 und 17 auf dem „Springe – unser Hagenfest“ im Rahmen des „kinder+Sport“-Parcours die Gelegenheit dazu. (Foto: Christina Schröer)

Hagen. (tau/ME) Die zweite Urlaubswelle ist angelaufen. Nach den Riesenstaus am vergangenen Wochenende herrschte in den Städten und vor allem im ÖPNV wieder ungewohnte Leere. Wer bekanntlich niemals Ferien macht, das ist die Polizei. Sie hatte in dieser Woche einige besondere Fälle zu beackern.
Gestoppt
Am Sonntagvormittag stoppten Beamte auf der Wehringhauser Straße einen alten Lieferwagen. Im Cockpit: eine Frau (21) mit einem Kind (2) ungesichert auf dem Schoß, ein Mann (45) und der 20-jährige Fahrer. Zwischen teils scharfkantigem Altmetall saßen im Laderaum außerdem eine Frau (45) mit einem achtmonatigen Kind (auf einem Stuhl), ein 32-jähriger Mann und ein dreijähriges Mädchen. Jedes stärkere Lenk- oder Bremsmanöver hätte zu schlimmen Verletzungen der Personen führen können. Die Weiterfahrt wurde verboten.
Gefasst
Gleich zweimal – im November 2016 und im Januar 2017 – brachen Einbrecher in einen Dahler Supermarkt ein. Bei der Spurenauswertung stieß die Hagener Kripo auf ähnlich gelagerte Fälle in Plettenberg und Oer-Erkenschwick; in Herne konnten schließlich drei Verdächige festgenommen werden. Ein viertes Mitglied der Einbrecherbande wurde zuvor in Recklinghausen gefasst. Der Mann (34) ist dringend tatverdächtig, einen Raubmord in Bochum begangen zu haben.
Gefunden
Der Mord an dem Hagener Unternehmer Wolfgang Schepp vor rund elf Jahren, bei dem die Täter Wertgegenstände und Bargeld im Wert von mehreren hunderttausend Euro erbeuteten, scheint aufgeklärt zu sein. Am vergangenen Donnerstag wurde ein 45-jähriger Mann bei seiner Einreise aus Bosnien und Herzegowina am Dortmunder Flughafen von SEK-Beamten festgenommen.
Er sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Der Festnahme gingen umfangreiche Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen voraus. Ein 50-jähriger Mittäter verbüßt in anderer Sache bereits eine mehrjährige Haftstrafe in der JVA Werl.
Der Fall aus dem Jahr 2006 hatte seinerzeit deutschlandweit für Aufsehen gesorgt und war sogar von der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY Ungelöst“ aufgegriffen worden. Die seit damals verbesserte Auswertung von DNA-Spuren konnte zur Aufklärung maßgeblich beitragen.
Gesperrt
Seit Montag ist die B54-Volmebrücke gesperrt. Bis voraussichtlich Ende August wird das Bauwerk neu abgedichtet, bekommt eine neue Fahrbahndecke, Markierung, neue Schutzplanken sowie neue Geländer und Fahrbahnübergänge. Der Verkehr wird in dieser Zeit über die Eilper Straße umgeleitet.
Gelacht
Auf dem Eilper Bleichplatz sorgte der „Muschelsalat“ am Mittwoch für gute Laune. Über 300 Zuschauer amüsierten sich und staunten über die musikalisch-akrobatischen Höchstleistungen Gogol und Mäx. Sogar das Wetter „hielt“.
Gebaut
Wer in den vergangenen Tagen am Ratskeller an der Rathausstraße vorbeikam, konnte zahlreiche fleißige Handwerker erblicken. Im Innern wird derzeit kräftig gearbeitet – es sieht so aus, als stünde bald die von vielen Hagenern ersehnte Wiedereröffnung ins Haus.
Gedruckt
Das neue Programm zum 2017er Tag des Offenen Denkmals – am 10. September – liegt jetzt gedruckt vor (unter anderem erhältlich beim Wochenkurier, Körnerstraße 45). Im Mittelpunkt steht das Wasserschloss Werdringen. Auch eine Stadtrundfahrt im Hagener Norden wird es geben.


UNTERNEHMEN DER REGION