Lara Zeitel
14. März 2017 | Stellenmarkt

Hagener Theaterstück begeistert Grüne Damen

Bilder
Das Stück „Zwölf Tage – Szenen des Glaubens“ beeindruckte nicht nur die Zuschauer. Auch den jungen Schauspielerinnen ging das Stück nahe. (Foto: Elke Schwerdtfeger)

Das Stück „Zwölf Tage – Szenen des Glaubens“ beeindruckte nicht nur die Zuschauer. Auch den jungen Schauspielerinnen ging das Stück nahe. (Foto: Elke Schwerdtfeger)

Hagen. Im Rahmen eines thematischen Fortbildungstages für die Grünen Damen am „Agaplesion – Allgemeinen Krankenhaus Hagen“ (AKH) hat der Jugendclub des heimischen Stadttheaters das Stück „Zwölf Tage – Szenen des Glaubens“ aufgeführt. Hauptpersonen des Stücks sind ein zehnjähriger, an Leukämie erkrankter Junge und eine Grüne Dame, die ihn liebevoll begleitet und ihm hilft, mit seiner Situation fertig zu werden.

„Das war sehr eindrucksvoll und berührend. Zwischendurch sind mir immer wieder die Tränen gekommen“, so eine der Grünen Damen sichtlich bewegt nach der Vorführung. Eine andere Mitarbeiterin der evangelischen Alten- und Krankenhilfe pflichtete ihr bei: „Mich hat beeindruckt, wie ernsthaft sich die jungen Schauspieler mit dem Thema Tod und Sterben beschäftigt haben.“ Auch die Theaterpädagogin Miriam Walter, Leiterin der Inszenierung, zeigte sich begeistert: „Zu wissen, dass wir im Krankenhaus, in der Kapelle, ein Stück über Krankheit und Glauben zeigen, gibt der ganzen Aufführung eine besondere Intensität.“
Karina Sturm, eine der jungen Schauspielerinnen, ergänzte: „Auch mir ist das Stück ganz nah gegangen. Zumal wir den Grünen Damen und Herren dieses Krankenhauses maßgeblich verdanken, dass wir uns überhaupt mit dem Thema Sterben beschäftigt haben.“
Eigene Erfahrung
Die Vorführung war der zweite Teil des Fortbildungstages. Zunächst hat Marita Schulz, Koordinatorin beim Ambulanten Hospiz „Da-Sein“, einen Vortrag über die Hospizarbeit gehalten. Viele eigene Erfahrungen haben anschaulich gezeigt, was Menschen bei der Begleitung Sterbender und ihrer Angehörigen erleben. Auch die mehr als fünfzig Damen und Herren der Evangelischen Alten- und Krankenhilfe im Allgemeinen Krankenhaus und im Evangelischen Krankenhaus Bethanien, Iserlohn, kommen in solche Situationen.
Das Theaterstück hat dabei deutlich gemacht, wie gute Begleitung Sterbender gelingen kann.
Bei Snacks und Getränken gab es nach der Aufführung zwischen den Schauspielern und den etwa achtzig Zuschauern lange Gespräche. So schwärmte Schauspielerin Nikola Kapler: „Ich hatte ganz intensive Gespräche, weil die Grünen Damen und Herren viele eigene Erfahrungen eingebracht haben.“


Weitere Nachrichten aus Hagen am Samstag
Beim Sozialverband Deutschland im Einsatz für die Vereinsmitglieder: (v.r.) Juristin Edda Backhaus (Geschäftsführerin des SoVD-Bezirks Iserlohn – Hagen – Wuppertal), Bezirksvorsitzende Barbara Lazaris und Sekretärin Sonja Berger. Jeden Dienstag gibt es in der Hagener Bezirksgeschäftsstelle eine offene Sprechstunde. (Foto: Bärbel Taubitz)

Sozialverband Deutschland: 100 Jahre Kampf für mehr Gerechtigkeit

22.05.2017
Hagen. (tau) Der Sozial­verband Deutschland feiert sein 100-jähriges Bestehen in diesem Jahr. Gegründet wurde er 1917 als „Bund der Kriegsteilnehmer und Kriegsbeschädigten“ mit dem Ziel, sich für die Versorgung der Opfer des Ersten...
Das KFZ-Handwerk steht im Mittelpunkt einer liebevoll gemachten Ausstellung im Mäckingerbachtal – zu sehen im „Haus Sümmern“ (Hintergrund). Auf die zum Rahmenprogramm gehörende Ford-Schau freuen sich nicht nur die Alt-Ford-Freunde, sondern auch Ausstellungsmacherin Lisa Maubach (r.) und Museumschef Uwe Beckmann (l.). (Foto: M. Eckhoff)

„Läuft wieder!“ im Freilichtmuseum Hagen

21.05.2017
Hagen. (ME) Ach, waren sie nicht schön, die Autos der 60er Jahre? In ihren Motorräumen sah es noch recht „übersichtlich“ aus. Es gab keine Elektronik, es roch „richtig“ nach Öl – und Reparaturen konnten häufig genug von...

SonnTalk: Fieser Vater

21.05.2017
Von Claudia EckhoffWer etwas zu vererben hat, kann zu Lebzeiten mit seinen Verwandten oder seinem Ehepartner eine Vereinbarung treffen, nach der diese auf ihr Erbe verzichten. Der Verzichtende ist dann von der gesetzlichen Erbfolge...
Die Herdecker Schwimmmeister Alexander Krüger (l.) und Kollege Nils Schnathorst erledigten jetzt am Bleichstein die letzten Reinigungsarbeiten für die Eröffnung der Freibadsaison. (Foto: Stadt Herdecke)

Mord, Unfall und Freibaderöffnung: Das war die Woche in Hagen

20.05.2017
Hagen. (san/AnS) Traumhaftes Sommersonnenwetter am Mittwoch – was war da passender als die Eröffnung der Freibäder? Sowohl das Bad auf der Hestert in Haspe als auch das in Hengstey öffneten mittags ihre Pforten für den Start in die...
Marco Hollersbacher hat sich für die nächsten zwei Jahre an die Feuervögel gebunden. (Foto: Phoenix Hagen)

Hollersbacher beginnt Profilaufbahn bei Phoenix Hagen

18.05.2017
Hagen. Nach der Verpflichtung von Rückkehrer Dominik Spohr kann Phoenix Hagen die nächste Spielerverpflichtung für den ProA-Kader 2017/2018 bekanntgeben. Marco Hollersbacher hat sich für die nächsten beiden Jahre an die Feuervögel...