Andrea Schneider
18. März 2017 | IS Ortsteil City

Alfons und das Geheimnis seiner Schönheit in Iserlohn

Bilder
Alfons verrät im Parktheater das Geheimnis seiner Schönheit. (Foto: Guido Werner)

Alfons verrät im Parktheater das Geheimnis seiner Schönheit. (Foto: Guido Werner)

Iserlohn. Alfons ist der Columbo des Kabaretts – ein liebenswerter und ironischer Völkerversteher. Alfons macht keine plump-derben Sketche, sondern gibt den beflissenen TV-Reporter. Anrührend, komisch, sensibel und auch ein bisschen ernst. Am Donnerstag, 30. März, um 20 Uhr bringt er sein Programm „Das Geheimnis meiner Schönheit“ auf die Bühne des Parktheaters Iserlohn.
„Eigentlich wollte ich mein fünftes Programm einfach ,No. 5‘ nennen“, sagt Alfons. „Aber das wollten die von Chanel nicht. Und deren Anwälte sind verdammt streng – naja, dafür riechen die immerhin sehr gut.“ Aber warum die Haarspalterei, Werbung bleibt Werbung. Dort ein Plakat mit bildhübschem Topmodel, hier eines mit Alfons‘ Konterfei, beide versehen mit dem schlichten Schriftzug „No. 5“ – wo ist der Unterschied? „,Tja‘, haben die von Chanel gesagt, ,weißt Du, Alfons, natürlich bist Du auch schön, aber deine Schönheit... die sieht man nicht. Die ist eher geheim.‘ Bon, dachte ich, wie gut, dass wir miteinander gesprochen haben: Das Geheimnis meiner Schönheit - dieser Titel ist doch noch viel besser!“
Stimmt. Schließlich könnte er besser nicht passen zu der Geschichte, die „der Deutschen liebster Franzose“ (FAZ) nun auf der Bühne ausbreitet.
In „Das Geheimnis meiner Schönheit“ widmet sich Alfons philosophisch den tiefschürfenden Fragen des Lebens: Mit journalistischer Akribie ergründet er das Verhältnis von Mensch, Natur und den Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn. Und er erläutert auf erhellende Weise den Zusammenhang zwischen Katholizismus und der nackten Rückansicht einer gewissen Fanny.
Eintrittskarten gibt es noch bei der Stadtinformation im Iserlohner Stadtbahnhof und auf www.parktheater-iserlohn.de.


Weitere Nachrichten aus Iserlohn
Euphorie für den Jazz durchbrauste in der Nachkriegszeit auch Iserlohn wie bei dieser Bigband-Probe im Jahr 1962. Nun gibt es am Pfingstsamstag ein Doppel-Jubiläum zu feiern: 65 Jahre „Hot Club Iserlohn“ und 40 Jahren Jazzclub „Henkelmann“ sollen swingend und groovend gewürdigt werden.  (Foto: Verein)

Iserlohner Jazz feiert sein Doppeljubiläum

25.05.2017
Iserlohn. (Red) In den 40er und Anfang der 50er Jahre trafen sich in der Waldstadt wie überall im Nachkriegsdeutschland regelmäßig einige Jazz-Begeisterte.Da wurde in Wohnzimmern fleißig an Improvisationen über den „St. Louis Blues“...
In den Schatten gestellt: Thorsten Schick eroberte das Direktmandat im Märkischen Kreis, hingegen muss Michael Scheffler aus dem Landtag ausziehen.  (Foto: Heiko Cordes)

Fünf Fragen an Wahlsieger Thorsten Schick (CDU)

23.05.2017
Iserlohn. (hc) Die Landtagswahl 14. Mai brachte den Wahlsieg für die CDU. Sie wird aller Voraussicht nach mit Armin Laschet den neuen Ministerpräsidenten des Landes Nord­rhein-Westfalen stellen.Aus heimischer Sicht schaffte es...
Thomas Kirchhoff (links) freut sich mit Gerd Schäfer von den Museen Iserlohn auf die elfte Auflage des „Draht-Saiten-Akts“. Der bunte musikalische Klassik-Mix verspricht wieder einen Abend der Extraklasse.  (Foto: Heiko Cordes)

Iserlohner Klassiker-Festival bekommt ein gute Prise „Sauerland“

22.05.2017
Iserlohn. (hc) Die malerischen Kulissen der historischen Fabrik-Anlagen Maste-Barendorf gepaart mit klassischen Klängen bekannter Musiker – das ist erneut der Rahmen des Klassik-Festivals „Draht-Saiten-Akt“. Am Sonntag, 3. September,...
Sie bereiten das große Sommerspektakel vor: (v.l.) Werner Lueg (Citymanagement), Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens, Beate Evers (Stadtmarketing), Harald Schepper (Citymanagement), Kirsten Opris (Vorsitzende des Citymanagements) und Sven Wiedemeyer von „Live Project“. Wenn‘s mal zu heiß werden sollte: Die Feuerwehr-Kollegen der Löschgruppe Mitte stehen bereit und lassen nichts anbrennen. (Foto: Claudia Eckhoff)

Gartentage in der Stadt zu den Iserlohner Sommernächte

21.05.2017
Iserlohn. (clau) Den Iserlohnern blüht bald etwas: Die elften „Iserlohner Sommernächte“ nahen. Das Programm steht. Mit fünf Einzelveranstaltungen an neun Tagen ist es so umfangreich wie noch nie.Inmitten einer Gartenlandschaft zentral...
Daniel Kallauch und sein Spaßvogel Willibald sind am Samstag, 10. Juni, zu Gast im Deilinghofer Martin-Luther-Haus. Mit etwas Glück können sich drei Leserinnen oder Leser über jeweils zwei Eintrittskarten freuen. (Foto: Gabriel D. Kirchner)

Daniel Kallauch: Megaspaß-Familienshow in Deilinghofen

20.05.2017
Deilinghofen. (Red.) „Ganz schön stark“ – so heißt die Familienshow des christlichen Kinderliedermachers Daniel Kallauch. Am Samstag, 10. Juni, gastiert er gemeinsam mit seiner Handpuppe Willibald im Martin-Luther-Haus in...