Heiko Cordes
19. April 2017 | Lokalsport

Ein Turnier für die ganze Familie

Bilder
Roman Weidenfeller (v. l.), André Schürrle und Marco Reus präsentieren die Trophäe, die der Sieger des BVB-Family Cup-2017 in die Höhe recken darf. (Foto: BVB-Family-Cup)

Roman Weidenfeller (v. l.), André Schürrle und Marco Reus präsentieren die Trophäe, die der Sieger des BVB-Family Cup-2017 in die Höhe recken darf. (Foto: BVB-Family-Cup)

Dortmund/Iserlohn. Fußball begeistert die Menschen, verbindet Generationen. Die Faszination Fußball erfasst jung und alt gleichermaßen. Jeder kann sich noch an seinen ersten Stadionbesuch erinnern – gemeinsam mit seinem Vater, Onkel oder Großvater. Fußball ist in vielen Familien ein großes gemeinsames Thema. Meistens wird diese gemeinsame Leidenschaft als Zuschauer vor dem Fernseher und im Stadion ausgelebt. Oder beim Feierabend-Kick im Garten und auf dem Bolzplatz um die Ecke. Dieser „Fußball-Leidenschaft der Generationen“ möchte der BVB eine neue Plattform bieten und lädt fußballbegeisterte Väter, Mütter und Kinder in diesem Jahr erstmals ein, beim BVB-Family-Cup dabei zu sein.
Das Herzstück dieser besonderen Turnieridee ist die Zusammensetzung der Teams. Der BVB-Family-Cup ist ein Turnier für die ganze Familie. Väter oder Mütter spielen gemeinsam mit ihren Kindern in einem Team und ganz spezielle Spielregeln sorgen dafür, dass die kleinen Fußballer dabei immer im Mittelpunkt stehen. Gespielt wird auf Kleinfeldern für Mannschaften mit sieben Spielern. Dabei kicken mindestens fünf Kids mit maximal zwei Erwachsenen in einem Team. Ein Team kann insgesamt bis zu 15 Spieler benennen, Erwachsene können dabei jedoch immer nur gemeinsam mit ihren Kindern antreten. Für 2017 sind insgesamt 14 Vorrundenturniere geplant. Gespielt wird von Anfang Mai bis Mitte Juni. Das einzige BVB-Family-Cup-Vorrundenturnier auf Iserlohner Boden findet am Sonntag, 11. Juni, im Willi-Vieler-Stadion, Schleddestr. 20 in Iserlohn, in Zusammenarbeit mit dem FC Iserlohn 46/49 statt. Gemeinsam mit Opel und der Autohausgruppe Gebrüder Nolte wird der BVB dieses Vorrundenturnier ausrichten.
Die jeweils drei Bestplatzierten der Vorrundenturniere qualifizieren sich für die Zwischenrunde, die im Rahmen von zwei Turnieren im Juni und Juli noch vor den Sommerferien ausgespielt wird. Die vier Finalisten der Zwischenrunde spielen dann beim großen Finalturnier, das im Herbst anlässlich eines Bundesliga-Heimspiels von Borussia Dortmund ausgetragen wird, um den BVB Family Cup 2017. Alle Teilnehmer der Endrunde sind dann natürlich auch Gäste beim Spiel, werden in der Halbzeitpause auf dem Rasen des Signal Iduna Parks geehrt und treffen persönlich mit Spielern des BVB zusammen. Die Teams erhalten Pokale und wertvolle Sachpreise und erleben den BVB live und hautnah. Die Anmeldung läuft - und es heißt schnell sein, denn das Teilnehmerfeld ist auf 24 Mannschaften begrenzt. Anmeldung unter: http://familycup.bvb.de/
Hier noch einmal die wichtigsten Spielregeln auf einen Blick:
• Die Spielzeit beträgt 2 x 8 Minuten.
• Die Seiten werden ohne Pause gewechselt.
• Gespielt wird auf einem Kleinfeld mit 7 Spielern (6 Feldspieler, 1 Torwart). Es müssen
dabei immer mindestens 5 Kinder gleichzeitig auf dem Platz stehen – der Torwart
muss immer ein Kind sein.
• Erwachsene und Jugendliche dürfen Tore ausschließlich mit dem Kopf erzielen, dies
   ist jedoch auch nach „Selbstvorlage“ erlaubt.
• Es gibt kein Abseits, keine direkten Freistöße und keine Rückpassregel.
• Kinder führen einen „normalen Einwurf“ aus, Erwachsene und Jugendliche rollen ein.
• Jedes Foul eines Erwachsenen an einem Kind oder Jugendlichen bzw. eine Grätsche
(auch ohne Foulspiel) wird sofort mit einer Zeitstrafe von 2 Minuten geahndet. Der Schutz der Kinder steht an erster Stelle.


Weitere Nachrichten aus Iserlohn
ITS-Marketing-Chef Thomas Schreiber (l.) freut sich über die kommende Zusammenarbeit mit Roland Wilms vom Sportartikelhersteller Uhlsport. Ab der Spielzeit 2017
/18 laufen die ITS-Kicker mit ihrem neuen Trikot auf. (Foto: privat)

Kreisliga kurios: Iserlohner Turnerschaft angelt sich eigenen Ausrüster

24.04.2017
Iserlohn. (Red./hc) Das ist wirklich ein Paukenschlag, den die Fußballer der Iserlohner Turnerschaft nun offiziell verkünden. Die Kicker aus der Kreisliga präsentieren einen namhaften Sportartikelhersteller als exklusiven Ausrüster....
Ein toller Erfolg für die junge Sängerin aus der Felsenmeerstadt: Die erst 15-Jährige qualifizierte sich für den Bundeswettkampf „Jugend musiziert“. (Foto: Musikschule Hemer)

Lydia Streiter singt jetzt auf Bundesebene

23.04.2017
Hemer. Beim Landesentscheid des Nachwuchswettbewerbs „Jugend musiziert“ in Münsterhat die 15-jährige Gesangsschülerin der Musikschule Hemer Lydia Streiter den ers­ten Preis gewonnen. Dadurch qualifizierte sie sich für den im Juni...
Politik ist ein Thema, dass jeden jungen Iserlohner angeht, findet der Kinder- und Jugendrat. Damit das Thema auch zeitgemäß aufbereitet wird, können sich Kinder und Jugendlich beim „Tag der jungen Politik“ ausgiebig informieren. (Foto: Stadt Iserlohn)

KiJuRat Iserlohn stellt „Tag der jungen Politik“ vor

22.04.2017
Iserlohn. „Ein politischer Bildungstag und dennoch ein cooler Event soll es werden“ berichteten Hanna Dieckmann, Scherin Omairatte, Imran Topouz, Pascal Schillimat, Abbas Moussa, Alexej Kromm, Noah Dünninghaus und Ayman Alaiz gestern...
Wer wird Nachfolger von Matthias Grothe? Der beliebte und erfolgreiche Cheftrainer coacht nun Phoenix Hagen.  (Foto: Daniela Fett)

Kangaroos basteln fleißig an ihrer Zukunft ohne Grothe

22.04.2017
Iserlohn. Nach der Saison ist vor der Saison. Während der sportliche Aspekt der vergangenen Spielzeit mehr und mehr zur Erinnerung wird, arbeitet Michael Dahmen, Teammanager der Kangaroos, mit Hochdruck an den Planungen für die Saison...
Der Iserlohner Maler, Zeichner, Autor und langjährige Leiter des Garten- und Friedhofsamtes Oskar Escherich. (Quelle: Archiv Seltmann)

Escherich: Ein kreativer Kopf im grünen Bereich

21.04.2017
Iserlohn. (Red/clau) Der überzeugte Iserlohner Oskar Escherich war als Maler, Zeichner, Autor, Leiter des Garten- und Friedhofsamtes und engagierter SPD-Politiker unermüdlich tätig und hat vielfältige Spuren in seiner Heimatstadt...