Andrea Schneider
08. August 2017 | IS Ortsteil City

Handschellen ohne Schlüssel

Bilder
(Foto: Rike/pixelio.de)

(Foto: Rike/pixelio.de)

Iserlohn. So manche Sünde bestraft der liebe Gott sofort. Diese hier beispielsweise:
Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes kontrollierte am vergangenen Wochenende das Gelände des Iserlohner Stadtbahnhofs. In der Nähe des Parkhauses entdeckte er einen alkoholisierten Mann, 26 Jahre alt und aus Iserlohn.
Er soll den Wachmann erst angepöbelt und dann mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben.
Doch der Wachmann konnte kontern. Er überwältigte den Angetrunkenen und fesselte ihn mit Handschellen an einen Zaun. Natürlich verständigte er die Polizei.
Als die Beamten eintrafen, stellte sich heraus, dass der Wachmann zwar die Handschellen, jedoch nicht den passenden Schlüssel bei sich hatte. Erst die alarmierte Feuerwehr konnte den Mann aus seiner misslichen Lage befreien.
Im Anschluss durfte der 26-Jährige ernüchtert den Heimweg antreten. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.



Weitere Nachrichten aus Iserlohn

UNTERNEHMEN DER REGION