Heiko Cordes
19. Mai 2017 | Lokalsport

Justin Florek verstärkt Iserlohn Roosters

Bilder
Hat bereits NHL-Luft geschnuppert: Neu-Rooster Justin Florek (Foto: Lisa Gansky)

Hat bereits NHL-Luft geschnuppert: Neu-Rooster Justin Florek (Foto: Lisa Gansky)

Iserlohn. Der US-Amerikaner Justin Florek wird in der kommenden Saison für die Iserlohn Roosters aufs Eis gehen. Er unterzeichnete einen Jahresvertrag. Florek wurde 2010 von den Boston Bruins in der fünften Runde gedrafted und kann alle Positionen im Angriff übernehmen. „Ich habe Justin selbst mehrfach angeschaut. Er ist ein sehr großer, sehr kompletter Stürmer, der sehr verantwortungsvoll auf und abseits des Eises agiert und sich auf unterschiedlichen Ebenen bewährt hat“, betont Roostersmanager Karsten Mende.
Schon im Nachwuchsbereich überzeugte Florek national und international, schaffte sogar den Sprung in die US-amerikanische Nationalmannschaft, gehörte zum U18-Kader der Vereinigten Staaten, der bei der WM 2007 die Bronzemedaille gewann. Anschließend nahm der heute 27-jährige sein Studium an der renommierten Northern Michigan University auf. Aufgrund seiner Leistungen und seiner Führungsqualitäten wurde er zunächst Assistenzkapitän, trug dann selbst das ´C` auf der Brust. Auch deshalb nahm ihn sein Draftclub aus Boston unter Vertrag, für den er maßgeblich in der AHL-Filiale in Providence bis 2015 spielte und auch die Chance bekam, in vier Partien für Boston selbst auf dem Eis zu stehen. Anschließend folgten Engagements in Bridgeport und zuletzt in Milwaukee. Bei den Admirals verbuchte Florek in der vergangenen AHL-Saison 12 Treffer und bereitete weitere 18 Tore vor.
„Justin ist uns als sehr charakterstarker und physisch harter Zwei-Wege-Stürmer aufgefallen, was uns sehr wichtig war. Zudem können wir ihn als Center und Außen aufs Eis bringen. Mit seiner Größe von 1.93 Meter wird er auch unsere Durchsetzungsfähigkeit steigern, ist zudem ein hervorragender Schlittschuhläufer“, so Cheftrainer Jari Pasanen. Die Roosters erwarten ihren Neuzugang Ende Juli am Seilersee.
Aktueller Roosters-Kader:
Tor: Mathias Lange (GER), Sebastian Dahm (DEN)
Verteidigung: Christopher Fischer (GER), Dieter Orendorz (GER), Johan Larsson (SWE), Denis Shevyrin (GER), Kevin Schmidt (GER), Sasa Martinovic (GER), Alexander Bonsaksen (NOR)
Sturm: Blaine Down (CAN), Marko Friedrich (GER), Jason Jaspers (GER), Marcel Kahle (GER), Chad Bassen (GER), Jake Weidner (CAN), Jack Combs (USA), Justin Florek (USA)


Weitere Nachrichten aus Iserlohn
Euphorie für den Jazz durchbrauste in der Nachkriegszeit auch Iserlohn wie bei dieser Bigband-Probe im Jahr 1962. Nun gibt es am Pfingstsamstag ein Doppel-Jubiläum zu feiern: 65 Jahre „Hot Club Iserlohn“ und 40 Jahren Jazzclub „Henkelmann“ sollen swingend und groovend gewürdigt werden.  (Foto: Verein)

Iserlohner Jazz feiert sein Doppeljubiläum

25.05.2017
Iserlohn. (Red) In den 40er und Anfang der 50er Jahre trafen sich in der Waldstadt wie überall im Nachkriegsdeutschland regelmäßig einige Jazz-Begeisterte.Da wurde in Wohnzimmern fleißig an Improvisationen über den „St. Louis Blues“...
In den Schatten gestellt: Thorsten Schick eroberte das Direktmandat im Märkischen Kreis, hingegen muss Michael Scheffler aus dem Landtag ausziehen.  (Foto: Heiko Cordes)

Fünf Fragen an Wahlsieger Thorsten Schick (CDU)

23.05.2017
Iserlohn. (hc) Die Landtagswahl 14. Mai brachte den Wahlsieg für die CDU. Sie wird aller Voraussicht nach mit Armin Laschet den neuen Ministerpräsidenten des Landes Nord­rhein-Westfalen stellen.Aus heimischer Sicht schaffte es...
Thomas Kirchhoff (links) freut sich mit Gerd Schäfer von den Museen Iserlohn auf die elfte Auflage des „Draht-Saiten-Akts“. Der bunte musikalische Klassik-Mix verspricht wieder einen Abend der Extraklasse.  (Foto: Heiko Cordes)

Iserlohner Klassiker-Festival bekommt ein gute Prise „Sauerland“

22.05.2017
Iserlohn. (hc) Die malerischen Kulissen der historischen Fabrik-Anlagen Maste-Barendorf gepaart mit klassischen Klängen bekannter Musiker – das ist erneut der Rahmen des Klassik-Festivals „Draht-Saiten-Akt“. Am Sonntag, 3. September,...
Sie bereiten das große Sommerspektakel vor: (v.l.) Werner Lueg (Citymanagement), Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens, Beate Evers (Stadtmarketing), Harald Schepper (Citymanagement), Kirsten Opris (Vorsitzende des Citymanagements) und Sven Wiedemeyer von „Live Project“. Wenn‘s mal zu heiß werden sollte: Die Feuerwehr-Kollegen der Löschgruppe Mitte stehen bereit und lassen nichts anbrennen. (Foto: Claudia Eckhoff)

Gartentage in der Stadt zu den Iserlohner Sommernächte

21.05.2017
Iserlohn. (clau) Den Iserlohnern blüht bald etwas: Die elften „Iserlohner Sommernächte“ nahen. Das Programm steht. Mit fünf Einzelveranstaltungen an neun Tagen ist es so umfangreich wie noch nie.Inmitten einer Gartenlandschaft zentral...
Daniel Kallauch und sein Spaßvogel Willibald sind am Samstag, 10. Juni, zu Gast im Deilinghofer Martin-Luther-Haus. Mit etwas Glück können sich drei Leserinnen oder Leser über jeweils zwei Eintrittskarten freuen. (Foto: Gabriel D. Kirchner)

Daniel Kallauch: Megaspaß-Familienshow in Deilinghofen

20.05.2017
Deilinghofen. (Red.) „Ganz schön stark“ – so heißt die Familienshow des christlichen Kinderliedermachers Daniel Kallauch. Am Samstag, 10. Juni, gastiert er gemeinsam mit seiner Handpuppe Willibald im Martin-Luther-Haus in...