Claudia Eckhoff
18. Mai 2017 | IS Ortsteil City

Star-Gitarristen lassen die Waldstadt vibrieren

Bilder
Zum ersten Mal seit vielen Jahren spielen auch die Organisatoren, Thomas Kirchhoff und Dale Kavanagh als „Amadeus Guitar Duo“, in der Festival-Woche. (Foto: AGD)

Zum ersten Mal seit vielen Jahren spielen auch die Organisatoren, Thomas Kirchhoff und Dale Kavanagh als „Amadeus Guitar Duo“, in der Festival-Woche. (Foto: AGD)

Iserlohn. (Red.) Zur 26. Auflage des Internationalen Gitarren-Festivals Iserlohn verspricht Organisator Thomas Kirchhoff vom Verein „Kultursymposion M Iserlohn“ eine Woche voller virtuosester Höhepunkte.
Das klassische Gitarrenfestival findet vom 23. bis 30. Juli statt. Seminarteilnehmer aus über 50 Ländern sind dann zu Gast in der Evangelischen Tagungsstätte Haus Villigst in Schwerte, wo über 600 Unterrichtsstunden abgehalten werden.
Sieben Konzertabende
Sieben Konzertabende mit internationalen Weltklasse-Gitarristen finden aber alle in Iserlohn statt. Zu erleben sind Konzert von Kuang Junhong und Pepe Romero (Sonntag, 23. Juli), Thibaut Garcia und „The Assad Brothers” (Montag, 24. Juli), Jorge Caballero und Lukasz Kuropaczewski (Dienstag, 25. Juli), das „Amadeus Guitar Duo“ und Simone Iannarelli (Mittwoch, 26. Juli), Krzysztof Pelech und das „Duo Tamayo & Montesinos“ (Donnerstag, 27. Juli), das „Trio Concertante“ und Alvaro Pierri (Freitag, 28. Juli) und beim Abschlusskonzert die Seminaristen (Samstag, 29. Juli).
Ein besonderes Highlight wird der Dienstagabend sein, wenn Jorge Caballero die 9. Symphonie von Antonin Dvorák auf einer einzigen Gitarre spielt.
Die Konzerte beginnen alle um 19.30 Uhr. Das Eröffnungskonzert findet im Parktheater Iserlohn statt, das Abschlusskonzert in der Erlöserkirche, Im Wiesengrund, alle anderen Konzerte im Goldsaal der Schauburg.
Gefördert wird das Festival von der Stadt Iserlohn, der Ev. Akademie, der Sparkasse Iserlohn, der MVG und zahlreichen privaten Förderern.
Das vom Iserlohner Designer Klaus Heller gestaltete Programmheft gibt es kostenlos bei der Vorverkaufsstelle der Stadtinformation Iserlohn am Stadtbahnhof, Tel. 02371 / 217-1819. Dort sind auch die Karten erhältlich. Das Eröffnungskonzert kostet 20 Euro, alle anderen Konzerte 17 Euro. Es gibt einen günstigen Konzertpass für alle sieben Konzertabende und einen kinderfreundlichen Familienpass.
Unter www.guitarsymposium.com oder bei Thomas Kirchhoff unter Tel. 0173 / 2095685 gibt es weitere Infos.


Weitere Nachrichten aus Iserlohn
Euphorie für den Jazz durchbrauste in der Nachkriegszeit auch Iserlohn wie bei dieser Bigband-Probe im Jahr 1962. Nun gibt es am Pfingstsamstag ein Doppel-Jubiläum zu feiern: 65 Jahre „Hot Club Iserlohn“ und 40 Jahren Jazzclub „Henkelmann“ sollen swingend und groovend gewürdigt werden.  (Foto: Verein)

Iserlohner Jazz feiert sein Doppeljubiläum

25.05.2017
Iserlohn. (Red) In den 40er und Anfang der 50er Jahre trafen sich in der Waldstadt wie überall im Nachkriegsdeutschland regelmäßig einige Jazz-Begeisterte.Da wurde in Wohnzimmern fleißig an Improvisationen über den „St. Louis Blues“...
In den Schatten gestellt: Thorsten Schick eroberte das Direktmandat im Märkischen Kreis, hingegen muss Michael Scheffler aus dem Landtag ausziehen.  (Foto: Heiko Cordes)

Fünf Fragen an Wahlsieger Thorsten Schick (CDU)

23.05.2017
Iserlohn. (hc) Die Landtagswahl 14. Mai brachte den Wahlsieg für die CDU. Sie wird aller Voraussicht nach mit Armin Laschet den neuen Ministerpräsidenten des Landes Nord­rhein-Westfalen stellen.Aus heimischer Sicht schaffte es...
Thomas Kirchhoff (links) freut sich mit Gerd Schäfer von den Museen Iserlohn auf die elfte Auflage des „Draht-Saiten-Akts“. Der bunte musikalische Klassik-Mix verspricht wieder einen Abend der Extraklasse.  (Foto: Heiko Cordes)

Iserlohner Klassiker-Festival bekommt ein gute Prise „Sauerland“

22.05.2017
Iserlohn. (hc) Die malerischen Kulissen der historischen Fabrik-Anlagen Maste-Barendorf gepaart mit klassischen Klängen bekannter Musiker – das ist erneut der Rahmen des Klassik-Festivals „Draht-Saiten-Akt“. Am Sonntag, 3. September,...
Sie bereiten das große Sommerspektakel vor: (v.l.) Werner Lueg (Citymanagement), Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens, Beate Evers (Stadtmarketing), Harald Schepper (Citymanagement), Kirsten Opris (Vorsitzende des Citymanagements) und Sven Wiedemeyer von „Live Project“. Wenn‘s mal zu heiß werden sollte: Die Feuerwehr-Kollegen der Löschgruppe Mitte stehen bereit und lassen nichts anbrennen. (Foto: Claudia Eckhoff)

Gartentage in der Stadt zu den Iserlohner Sommernächte

21.05.2017
Iserlohn. (clau) Den Iserlohnern blüht bald etwas: Die elften „Iserlohner Sommernächte“ nahen. Das Programm steht. Mit fünf Einzelveranstaltungen an neun Tagen ist es so umfangreich wie noch nie.Inmitten einer Gartenlandschaft zentral...
Daniel Kallauch und sein Spaßvogel Willibald sind am Samstag, 10. Juni, zu Gast im Deilinghofer Martin-Luther-Haus. Mit etwas Glück können sich drei Leserinnen oder Leser über jeweils zwei Eintrittskarten freuen. (Foto: Gabriel D. Kirchner)

Daniel Kallauch: Megaspaß-Familienshow in Deilinghofen

20.05.2017
Deilinghofen. (Red.) „Ganz schön stark“ – so heißt die Familienshow des christlichen Kinderliedermachers Daniel Kallauch. Am Samstag, 10. Juni, gastiert er gemeinsam mit seiner Handpuppe Willibald im Martin-Luther-Haus in...