Heiko Cordes
17. April 2017 | Lokalsport

Vandalen zerstören Rasen in der Grüne

Bilder
Die Reste der Tornetze sind noch etwas zu erkennen, der Kunstrasen hat deutlich gelitten. Ein teurer und unsinniger „Spaß“ den sich da jemand erlaubt hat. (Foto: ITS)

Die Reste der Tornetze sind noch etwas zu erkennen, der Kunstrasen hat deutlich gelitten. Ein teurer und unsinniger „Spaß“ den sich da jemand erlaubt hat. (Foto: ITS)

Iserlohn. (hc) Es war ein Ferienstart ganz und gar nicht nach dem Geschmack der Iserlohner TS. In der Nacht von Sonntag auf Montag haben sich Unbekannte auf dem Fußballplatz in der Grüne „vergnügt“. Offenbar unter dem Einfluss von Alkohol wurden die Tornetzte zerschnitten und anschließend auf dem Kunstrasenplatz angezündet. Dabei hinterließen die Vandalen ein Loch von 20 mal 35 Zentimeter.
„Da hat es wohl jemand an einem lauen Frühlingsabend zu weit getrieben“, sagt Carsten Fürst, Geschäftsführer der ITS.Er war es auch, der den Schaden als erster bemerkte, als er mit seinen Minikickern am Montag Nachmittag zum Training im Stadion erschien. „Meine Jungs sind hinter dem Tor durch die Scherben einer zerdepperten Wodka-Flasche gelaufen und da wurde ich dann darauf aufmerksam“ , beschreibt er seine unschöne „Entdeckung“.
Das Loch im Kunstrasen stellt momentan zwar keine Beeinträchtigung für den Trainingsbetrieb dar. „Doch wenn wir am Sonntag ein Heimspiel hätten, dann müssten wir das absagen oder verlegen“, ist sich Fürst sicher.
Auch das Sportbüro der Stadt Iserlohn ist informiert. „Wenn wir das passende Material haben, dann stellt der Austausch des Teilstücks kein großes Problem dar. Das können unsere Leute vor Ort bewerkstelligen“, sagt Sportbüroleiter Ralf Horstmann, der natürlich dennoch sehr verärgert ist über diese unsinnige Aktion. Der Austausch der Tornetze plus die Reparatur des Rasens beziffert er nach ersten Schätzungen auf mindestens 1.00 Euro. Eine teure Angelegenheit also. Zumal noch zusätzlich ein weiteres, gerade neu installiertes, Tornetz an einem Jugendtor ebenfalls angezündet wurde. Außerdem wurde das Dach einer Auswechselbank demoliert und auf dem gesamten Sportplatzareal Müll verteilt.


Weitere Nachrichten aus Iserlohn
ITS-Marketing-Chef Thomas Schreiber (l.) freut sich über die kommende Zusammenarbeit mit Roland Wilms vom Sportartikelhersteller Uhlsport. Ab der Spielzeit 2017
/18 laufen die ITS-Kicker mit ihrem neuen Trikot auf. (Foto: privat)

Kreisliga kurios: Iserlohner Turnerschaft angelt sich eigenen Ausrüster

24.04.2017
Iserlohn. (Red./hc) Das ist wirklich ein Paukenschlag, den die Fußballer der Iserlohner Turnerschaft nun offiziell verkünden. Die Kicker aus der Kreisliga präsentieren einen namhaften Sportartikelhersteller als exklusiven Ausrüster....
Ein toller Erfolg für die junge Sängerin aus der Felsenmeerstadt: Die erst 15-Jährige qualifizierte sich für den Bundeswettkampf „Jugend musiziert“. (Foto: Musikschule Hemer)

Lydia Streiter singt jetzt auf Bundesebene

23.04.2017
Hemer. Beim Landesentscheid des Nachwuchswettbewerbs „Jugend musiziert“ in Münsterhat die 15-jährige Gesangsschülerin der Musikschule Hemer Lydia Streiter den ers­ten Preis gewonnen. Dadurch qualifizierte sie sich für den im Juni...
Politik ist ein Thema, dass jeden jungen Iserlohner angeht, findet der Kinder- und Jugendrat. Damit das Thema auch zeitgemäß aufbereitet wird, können sich Kinder und Jugendlich beim „Tag der jungen Politik“ ausgiebig informieren. (Foto: Stadt Iserlohn)

KiJuRat Iserlohn stellt „Tag der jungen Politik“ vor

22.04.2017
Iserlohn. „Ein politischer Bildungstag und dennoch ein cooler Event soll es werden“ berichteten Hanna Dieckmann, Scherin Omairatte, Imran Topouz, Pascal Schillimat, Abbas Moussa, Alexej Kromm, Noah Dünninghaus und Ayman Alaiz gestern...
Wer wird Nachfolger von Matthias Grothe? Der beliebte und erfolgreiche Cheftrainer coacht nun Phoenix Hagen.  (Foto: Daniela Fett)

Kangaroos basteln fleißig an ihrer Zukunft ohne Grothe

22.04.2017
Iserlohn. Nach der Saison ist vor der Saison. Während der sportliche Aspekt der vergangenen Spielzeit mehr und mehr zur Erinnerung wird, arbeitet Michael Dahmen, Teammanager der Kangaroos, mit Hochdruck an den Planungen für die Saison...
Der Iserlohner Maler, Zeichner, Autor und langjährige Leiter des Garten- und Friedhofsamtes Oskar Escherich. (Quelle: Archiv Seltmann)

Escherich: Ein kreativer Kopf im grünen Bereich

21.04.2017
Iserlohn. (Red/clau) Der überzeugte Iserlohner Oskar Escherich war als Maler, Zeichner, Autor, Leiter des Garten- und Friedhofsamtes und engagierter SPD-Politiker unermüdlich tätig und hat vielfältige Spuren in seiner Heimatstadt...