Norbert Fendler
13. Juli 2017 | Total Lokal

Begegnung in Krasnodar: Neue Schwerter Impulse für Pflege der deutsch-russischen Beziehungen

Bilder

Krasnodar/Schwerte. (NO) Unter dem Motto „Kontakte knüpfen – Projekte anstoßen – Vertrauen stärken: Impulse für die deutsch-russischen Beziehungen“ fand vom 28. bis zum 30. Juni im rund 830.000 Einwohner zählenden Krasnodar die 14. Deutsch-Russische Städtepartnerkonferenz statt. Über 600 Vertreter aus deutschen und russischen Städten, Gemeinden, Bürgerorganisationen und Wirtschaft, darunter viele Bürgermeister, waren in den Süden Russlands gekommen, um über aktuelle Herausforderungen und Perspektiven in der deutsch-russischen kommunalen Zusammenarbeit zu diskutieren.
Mit dabei waren auch der Schwerter Ulrich Kopitz, diesmal als Vertreter der Städtepartnerschaftsgesellschaft Hagen-Smolensk, und Dr. Natalia Kashirina, Lehrbeauftragte der Staatlichen Universität Pjatigorsk und dort Koordinatorin für internationale Beziehungen. Pjatigorsk ist bereits seit 25 Jahren Partnerstadt von Schwerte.
Dr. Kaschirina begleitete 2015 eine Schwerter Gruppe um Ulrich Kopitz bei ihrem Aufenthalt in der Partnerstadt Pjatigorsk und war im vergangenen Jahr auf Einladung der Dortmunder Auslandsgesellschaft gemeinsam mit ihrem Kollegen Dr. Dmitry Yurchenko auch in der Ruhrstadt zu Gast.
Außenminister setzten Zeichen
Mit der Teilnahme der beiden Außenminister Sigmar Gabriel und Sergej Lawrow an der Eröffnungsfeier erhielt die Konferenz auch von politischer Seite Unterstützung. Beide Außenminister betonten in ihrer Eröffnungsrede die Wichtigkeit des Austauschs auf kommunaler Ebene insbesondere in politisch schwierigen Zeiten. Trotz mancher Differenzen in der Politik dürfe man nicht auf den Kontakt der Zivilgesellschaften verzichten, sagte Sigmar Gabriel.
Dialog auch mit Sport
Mit Blick auf die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018 lag bei der Städtepartnerschaftskonferenz in Krasnodar ein besonderer Fokus auf dem Sport als Chance für den Bürgerdialog. So fand im Rahmen der Konferenz das Turnier „Straßenfußball für Toleranz“ statt, zudem auch Außenminister Gabriel am Morgen des 29. Juni gekommen war, um mit den jungen Spielern aus Deutschland und Russland über Fairplay im Sport zu sprechen. Weiter beinhaltete das sportliche Rahmenprogramm einen Freundschaftslauf durch Krasnodar.
Erstmals Jugendforum
Parallel zur Konferenz fand auf Initiative der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch und durch das Auswärtige Amt gefördert erstmals im Rahmen einer Deutsch-Russischen Städtepartnerkonferenz ein Jugendforum statt. Über 100 junge Menschen aus russischen und deutschen Städtepartnerschaften entwickelten gemeinsam Projektideen und lernten, wie sie Projekte durch Fundraising und Know-how an den Start bringen können.
Vom Engagement der Jugendlichen war auch der ehemalige Lehrer Ulrich Kopitz aus Schwerte besonders begeistert: „Es wäre zu wünschen, wenn viele junge Leute die Gelegenheit erhalten würden, uns in Deutschland zu besuchen!“ Auch Dr. Natalia Kashirina von der Staatlichen Universität Pjatirgorsk ist an einem weiteren Austausch gelegen. Mitterweile bestehen gute Kontakte mit der Dortmunder Auslandsgesellschaft. In diesem Rahmen könnte im September auch ein Besuch in Schwerte möglich werden.
Zum Abschluss übergab Krasnodars Oberbürgermeister Evgenij Perwyshow den Staffelstab an den Landkreis Düren. Die „aufregendste Region Europas“ ist in 2019 Austragungsort der kommenden Deutsch-Russischen Städtepartnerkonferenz. Einen ganz besonderen Gruß aus dem Orbit sendete der russische Astronaut Fjodor Jurtschichin von der Internationalen Raumstation ISS. Jurtschichin stammt aus Mytitschi, der Partnerstadt von Düren.



Weitere Nachrichten aus Schwerte
(Foto: Norbert Fendler)

130 Jahre Freude am Chorgesang in Schwerterheide

20.07.2017
Schwerterheide. 1837 wurde der der MGV Liedertafel Schwerterheide gegründet. Zu den Männern der ersten Stunde gehörten zahlreiche Mitarbeiter der Wilhelmshütte am Bahnhof. Damals traf man sich in der Gaststätte Schröder, dem heutigen...
Ulrich Walter (l.) gratuliert Nachfolger Helmut Bernhard zum Präsidentenamt. (Foto: Lions Club Schwerte)

Ulrich Walter ist neuer Schwerter Lions-Club-Präsident

19.07.2017
Schwerte. Helmut Bernhard, in Ruhestand getretener ehemaliger Geschäftsführer der Diakonie Mark Ruhr, ist neuer Präsident des Lions Club Schwerte/Ruhr. Er löst damit Ulrich Walter ab, der den Club im abgelaufenen Lionsjahr 2016/17...
Doris Barthelmey und Birgit Wippermann bieten einen Selbstverteidigungskurs an. (Foto: Gleichstellungsstelle Schwerte)

Für Mädchen und Frauen: Selbstbehauptung und Selbstverteidung

19.07.2017
Schwerte. Ein Schnupperkurs zum Thema Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen ab zwölf Jahren sowie Frauen findet am Samstag, 23. September, von 11 bis 15 Uhr in der Budo-Halle am Südwall 4 statt.„Gewalt gegen Frauen hat...
Auch in der Schwerter Verbraucherzentrale fand eine Infoaktion zum Thema Taschendiebstahl statt (v.l.) Seniorenberater Hans-Ulrich Majewski, Beratungsstellenleiterin Angelika Weischer, die Beraterinnen Margot Grulke und Petra Landwehr und Beratungsstellen-Mitarbeiter Christian Schwarzfischer. Heute sind die SeniorenberaterInnen auf mit einem Infostand auf dem Wochenmarkt präsent. (Foto: Norbert Fendler)

Schwerte: Infos gegen Taschendiebstahl

18.07.2017
Schwerte. Taschendiebstahl – immer ein Thema. Im Rahmen einer landesweiten Aufklärungsaktion der Polizei des Landes NRW führten auch die Seniorenberaterinnen und Seniorenberater des Kommissariats Prävention / Opferschutz der...

Schwerter VHS-Programm für das zweite Halbjahr ist da

18.07.2017
Schwerte. Das VHS-Programm für das zweite Halbjahr 2017 ist in dieser Woche erschienen. Es umfasst rund 200 Angebote, darunter etwa 50 neue Veranstaltungen. Wie VHS-Leiter Christian Vogel berichten konnte, schreitet die Vernetzung mit...