Norbert Fendler
11. Juni 2017 | Total Lokal

Hunde-Schwarzmarkt boomt auch in Schwerte

Bilder
Der Staffordshire Bullterrier: Für die einen ist er ein vielseitiger Familienhund, für andere gehört er auf die Liste der gefährlichen Kampfhunde. (Foto: privat)

Der Staffordshire Bullterrier: Für die einen ist er ein vielseitiger Familienhund, für andere gehört er auf die Liste der gefährlichen Kampfhunde. (Foto: privat)

Schwerte. Rassehund für wenige Geld. Wer beim Hundekauf ein vermeintliches Schnäppchen macht, wird häufig wenig Freude mit dem Tier haben. Doch das illegale Geschäft mit Welpen, auch von gefährlichen Rassen, floriert auch in Schwerte. Vor allem illegale Einfuhren aus Osteuropa macht der Tierschutzverein Schwerte und Umgebung e.V. dafür verantwortlich.

Dort wird Hundezucht auf übelste Art und Weise betrieben. Die Welpen werden dann zu Dumpingpreisen aus dem Kofferraum heraus verkauft. Teilweise auch zum gewinnorientieren Weiterverkauf. Geiz ist geil, auch bei Hunden.
Wer im Internet nach den angeblich unproblematischen Neuzüchtungen American Bully oder Bulldoggen-Mix sucht, findet Angebote zwischen 200 und 1500 Euro für Jungtiere im gleichen Alter. Aber auch der Markt mit Pitbulls und Staffordshire Bullterriern blüht. Berichte gibt es von Hundetransporten, die der Polizei bei Kontrollen aufgefallen sind. Von den 100 jungen Tieren sind wenig später 50 jämmerlich verendet.
Vorsicht beim Kauf
Die Bevölkerung wird gebeten, auch zum eigenen Schutz bei der Auswahl und dem Kauf eines Hundes darauf zu achten, dass es sich nicht um Abkömmlinge der als gefährlich eingestuften Rassen oder Mischlinge mit Anteilen dieser Rassen handelt. Wer solche Tiere aus dem Ausland nach Deutschland bringt, mit ihnen handelt oder sie gar züchtet, begeht eine Straftat. Auch wenn das Angebot aus Deutschland stammt, können diese Hunde nicht in NRW angemeldet werden.
Bußgeld droht
„Es geht uns nicht um Sinn oder Unsinn des Landeshundegesetzes NRW. Fakt ist aber, dass dieses Gesetz in NRW gültig ist. Als gefährlich eingestufte Hunderassen können nur dann legal angemeldet und gehalten werden, wenn der Hund von einem Tierheim oder einen Tierschutzverein übernommen worden ist“, so Dr. Stefan Wolf, 1. Vorsitzender des Tierschutzvereines.
Wer einen gefährlichen Hund ohne offizielle Genehmigung besitzt, muss mit einem Bußgeld rechnen. Zudem wird ihm das Tier abgenommen und in ein Tierheim gebracht. Zahlen muss dafür ebenfalls der Halter.



Weitere Nachrichten aus Schwerte
Ulrich Walter (l.) gratuliert Nachfolger Helmut Bernhard zum Präsidentenamt. (Foto: Lions Club Schwerte)

Ulrich Walter ist neuer Schwerter Lions-Club-Präsident

19.07.2017
Schwerte. Helmut Bernhard, in Ruhestand getretener ehemaliger Geschäftsführer der Diakonie Mark Ruhr, ist neuer Präsident des Lions Club Schwerte/Ruhr. Er löst damit Ulrich Walter ab, der den Club im abgelaufenen Lionsjahr 2016/17...
Doris Barthelmey und Birgit Wippermann bieten einen Selbstverteidigungskurs an. (Foto: Gleichstellungsstelle Schwerte)

Für Mädchen und Frauen: Selbstbehauptung und Selbstverteidung

19.07.2017
Schwerte. Ein Schnupperkurs zum Thema Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen ab zwölf Jahren sowie Frauen findet am Samstag, 23. September, von 11 bis 15 Uhr in der Budo-Halle am Südwall 4 statt.„Gewalt gegen Frauen hat...
Auch in der Schwerter Verbraucherzentrale fand eine Infoaktion zum Thema Taschendiebstahl statt (v.l.) Seniorenberater Hans-Ulrich Majewski, Beratungsstellenleiterin Angelika Weischer, die Beraterinnen Margot Grulke und Petra Landwehr und Beratungsstellen-Mitarbeiter Christian Schwarzfischer. Heute sind die SeniorenberaterInnen auf mit einem Infostand auf dem Wochenmarkt präsent. (Foto: Norbert Fendler)

Schwerte: Infos gegen Taschendiebstahl

18.07.2017
Schwerte. Taschendiebstahl – immer ein Thema. Im Rahmen einer landesweiten Aufklärungsaktion der Polizei des Landes NRW führten auch die Seniorenberaterinnen und Seniorenberater des Kommissariats Prävention / Opferschutz der...

Schwerter VHS-Programm für das zweite Halbjahr ist da

18.07.2017
Schwerte. Das VHS-Programm für das zweite Halbjahr 2017 ist in dieser Woche erschienen. Es umfasst rund 200 Angebote, darunter etwa 50 neue Veranstaltungen. Wie VHS-Leiter Christian Vogel berichten konnte, schreitet die Vernetzung mit...
Das 18-köpfige Süder Palastorchester aus Recklinghausen ist ebenfalls zu Gast beim Summer Special. (Foto: Veranstalter)

Chris Kramer präsentiert erstes Schwerter „Sommer Special“

17.07.2017
Schwerte. (Red.) Reggae mit deutschen Texten, „Klassiker“ im Big-Band-Sound, dazu Rock und Filmmusik und ein bunt gemischtes Coverprogramm: das sind die Zutaten für Schwertes erstes „Summer Special“, präsentiert vom heimischen...