Norbert Fendler
18. April 2017 | Titelseite

Musikalischer Rückblick auf Chris Kramers Südstaaten-Reise

Bilder
Das Stax-Recording-Studio in Memphis (Tennessee), heute ein Museum, war in den 1960er und 1970er Jahren Keimzelle der Entwicklung des „Memphis-Soul“. Auch dort machten „Chris Kramer & Beatbox 'n Blues” bei ihrer USA-Südstaaten-Tour Station. (Foto: Raphael Tenschert)

Das Stax-Recording-Studio in Memphis (Tennessee), heute ein Museum, war in den 1960er und 1970er Jahren Keimzelle der Entwicklung des „Memphis-Soul“. Auch dort machten „Chris Kramer & Beatbox 'n Blues” bei ihrer USA-Südstaaten-Tour Station. (Foto: Raphael Tenschert)

Schwerte. (Red.) Das „Homecoming-Konzert“ von „Chris Kramer & Beatbox ‘n‘ Blues” findet am Donnerstag, 20. April, ab 19.30 Uhr in der Rohrmeisterei statt. Einlass ist um 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet 14 Euro im Vorverkauf (Tel. 02304 / 2013001 oder www.rohrmeisterei-schwerte.de) und 16 Euro an der Abendkasse.
Zu den Wurzeln des Blues
Chris Kramers große Liebe gilt dem Blues. Der Musiker aus dem Ruhrgebiet ist, wie man weiß, ein wahrer Virtuose auf der Mundharmonika, stand und steht, mit Stars auf der Bühne, komponierte das Musical „Die kleine Mundharmonika“ und bespielt immer wieder gern auch die Rohrmeisterei. Kürzlich verwirklichte er sich mit Sean Athens und Kevin O‘Neal als „Chris Kramer & Beatbox ‘n‘ Blues” einen großen Traum. Das Trio reiste zu den Wurzeln des Blues durch die Südstaaten der USA und stand mit echten Bluesveteranen auf der Bühne stehen. In Tennessee, der Heimat des Blues, rissen Chris Kramer und Co. das amerikanische Publikum von den Stühlen – und nicht nur dort.
Chris Kramer: „Nachdem wir Mitte Februar aus den USA zurück kamen, waren wir von dem großen Interesse an unserer Reise und der bundesweiten Berichterstattung einfach überwältigt. Aus den Südstaaten der USA kamen wir als reiche Männer zurück. Reich an Erfahrungen, die uns für den Rest unseres Lebens prägen werden. Wir haben viel erlebt, Inspirationen für neue Songs gesammelt und Neues erleben dürfen. Und nicht zuletzt mit unserer Musik Menschen fern der Heimat berühren und begeistern dürfen.“
Begeistern möchten als „Chris Kramer & Beatbox ‘n‘ Blues” nun auch das heimische Publikum. Dazu der Bluesharp-Virtuose aus Lichtendorf: „Wir möchten gerne unserer Erfahrungen mit Euch teilen. Daher werden wir am kommenden Donnerstag einige Videos unserer Reise zeigen, live darüber berichten und natürlich auch für Musik machen. Wir nennen diesen Abend ‚Homecoming-Konzert‘, eine Idee, die wir aus den USA mitgebracht haben. Wir sehen uns in der Rohrmeisterei!“


Weitere Nachrichten aus Schwerte
Der neue Vorstand des DRK-Ortsvereins Schwerte freut sich über Menschen, die ehrenamtlich im Roten Kreuz mitarbeiten möchten: (v.l.) Jürgen Ast, Kirsten Jung vom DRK-Kreisverband Unna, Duygu Temel, Oliver Herrmann, Anika Knutti, Gerd Stroeter, Carolin Alius, Dr. Marc Niemtschke, Ute Narat, Martin Kolöchter, Gina Möllenhoff und DRK-Vorsitzender Heinrich Böckelühr. (Foto: DRK Schwerte)

DRK-Ortsverein Schwerte setzt auf Kontinuität

22.05.2017
Schwerte. Auf die bewährte Führungsmannschaft im Vorstand des DRK-Ortsvereins Schwerte setzen die Mitglieder, die sich kürzlich im Dr.-Werner-Voll-Haus an der Lohbachstraße getroffen haben. Die Vorstandsämter wurden einstimmig mit den...
Einen Preis für Gemeinsinn nahmen Mira Aurich, und Arana Sathananthan vom Rotary-Club Schwerte/Ruhr entgegen. Das Foto zeigt (v.l.) Dr. Uwe Trespenberg, Präsident des Rotary-Clubs, Mira Aurich, Arana Sathananthan, Michael Grüll und Jürgen Ebberg von der Jury für den Jugendpreis Gemeinsinn. Sophia Brockhage, die ebenfalls geehrt wurde, fehlt auf dem Foto. (Foto: privat)

Schwerter Rotarier verleihen Preis für Miteinander

21.05.2017
Schwerte. Bereits zum 15. Mal hat der Rotary-Club Schwerte/Ruhr den mit 300 Euro dotierten „Jugendpreis Gemeinsinn“ verliehen. Freuen konnten sich die Schülerinnen Mira Aurich, Sophia Brockhage und Arana Sathananthan. Sie wurden...
Wie wollen wir im Alter leben? Vielleicht so? In dem Film „Alleine war gestern“ gründen fünf Freunde eine Alten-WG. Der Film wird am Montag, 22. Mai, im St.-Viktor-Kino gezeigt. Mit von der Partie ist Schriftstellerin und Drehbuchautorin Beatrice Meier. (Foto: ARD Degeto/Martin Menke)

Kino in Schwerte: In einer Senioren-WG kann allerhand passieren

20.05.2017
Schwerte. (as) Er ist ein Filmfan mit Leib und Seele. „Ein Cineast“, wie er selbst mit einem leichten Schmunzeln in der Stimme sagt. Deshalb hat Tom Damm, Pfarrer für Stadtkirchenarbeit der evangelischen Kirchengemeinde Schwerte, das...
Der Staffordshire Bullterrier: Für die einen ist er ein vielseitiger Familienhund, für andere gehört er auf die Liste der gefährlichen Kampfhunde. (Foto: privat)

Hunde-Schwarzmarkt boomt auch in Schwerte

18.05.2017
Schwerte. Rassehund für wenige Geld - Wer beim Hundekauf ein vermeintliches Schnäppchen macht, wird häufig wenig Freude mit dem Tier haben. Doch das illegale Geschäft mit Welpen, auch von gefährlichen Rassen, floriert auch in...
Die Schwerter Autorin Chris Tewes hat mit „Schattenpark“ ihr zweites Buch vorgelegt. Die Leser werden einigen Protagonisten auch in ihrem nächsten Roman wieder begegnen. (Foto: NO)

Schwerter Autorin: Was geschah im „Schattenpark“?

17.05.2017
Schwerte. (NO) „Schattenpark“ heißt der neue Roman von Chris Tewes. Ein Krimi? Das Cover - zu sehen ist eine leere Parkbank in herbstlich anmutendem Umfeld - mag diesen Eindruck vermitteln. Doch eindeutig lässt sich „Schattenpark“ dem...